Wellington Magalhaes

Wellington Magalhaes

Estoril, Portugal


Bestes Manöver: Aerials


Beste Welle: Coxos


Quiver: Quiver: 5´3 Peter´s Relaunch, 5´9 X Project


"Ich surfe weil ich es liebe neue radikale Manöver zu kreieren.”

Flying High ist schon immer Teil von Wellington aka Air Gringo´s Lebensphilosophie. Obwohl Aerials noch nicht einmal richtig entwickelt waren, als Wellington ein Junior Surfer in Brasilien war, wurden sie ihm zu echter Leidenschaft. Er studierte akribisch Surf-Movies aus Kalifornien, welches zu diesem Zeitpunkt der Hot Spot des fliegenden Surfens war. Daraus entwickelten sich seine pionierhaften Ideen und kreativen Techniken zur Maximierung der Flug-Fähigkeit schon lange, bevor die brasilianischen judges wussten, dass Aerials bald als Standardrepertoire jedes Pro-Surfers zu besonders hohen Wertungen führen sollten.

Die Entwicklung seines eigenen Surfens ist nicht der einzige Zweck von Wellington’s Studien. Vielmehr sieht er diese in einem größeren Zusammenhang: Er will den Surfsport an sich weiterentwickeln, neue Manöver für eine neue Surfgeneration erforschen und damit Surfern die Unterstützung bereitstellen, die ihm selbst als Junior Surfer fehlte. Wellington’s Visionen wurden Realität: Pro Surfer der World Surfing League wie Felipe Toledo, finden durch ihn neue Inspirationen, lernen durch Wellingtons radikalem Surfen und wachsen über sich hinaus. "Ich bin stolz darauf, dass ich Meilensteine für die nächste Surfgeneration setzen konnte und noch mehr, dass einige von ihnen bereits Weltmeister wurden". 

Wellington perfektioniert fortlaufend seine Aerials, Tubes und Manöver nicht nur in den Wellen sondern auch im Skate-Pool: "Skaten macht einen großen Unterschied bei den Aerials und ich trainiere hart, um die dritte Person der Welt zu sein, die einen Kickflip mit einem Surfbrett landet."